heima24.de bei facebook
Zuletzt angeschaut
zuletzt angeschaut
Shop  »  Marken  »  Fischer

Fischer

Fischer


Die Unternehmensgruppe Fischer ist ein deutsches Unternehmen, das in verschiedenen Bereichen wie Befestigungstechnik, Konstruktionsspielzeug oder Automobilinterieur tätig ist. Der Unternehmenssitz befindet sich in Waldachtal, im Landkreis Freudenstadt in Baden-Württemberg. Das bekannteste Produkt des Unternehmens ist der Fischerdübel. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern und verfügt über 46 Landesgesellschaften in 34 Ländern. In Deutschland unterhält das Unternehmen vier Produktionsstandorte, weitere sechs Produktionsstandorte befinden sich in anderen Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 4600 Mitarbeiter und konnte im Jahre 2016 einen Bruttoumsatz von 755 Millionen Euro generieren.


Gründung 1948 als Einmannbetrieb

Das Unternehmen wurde im Jahre 1948 durch Artur Fischer in Hörschweiler im Waldachtal als Einmannbetrieb gegründet. Der im Jahre 1919 geborene und 2016 verstorbene Sohn eines Dorfschneiders hatte noch vor dem zweiten Weltkrieg eine Schlosserlehre in Stuttgart absolviert. Er gilt noch heute als einer der produktivsten Erfinder der Welt. Seine ersten Produkte umfassten Webstuhlschalter und elektrische Feueranzünder, denn Streichhölzer waren nach dem Krieg Mangelware. Bald nach der Unternehmensgründung erfindet er im Jahre 1949 einen Synchronblitz, ein Blitzgerät für die Fotografie. Eine Fotografin hatte sich ein Jahr zuvor geweigert, in seiner kleinen Mansardenwohnung mit einem damals üblichen Magnesiumblitz zu fotografieren, da sie fürchtete, die hölzerne Dachkonstruktion in Brand zu stecken. Das neue Blitzgerät wird 1950 auf der Fotomesse „photokina“ ausgestellt und bald von Agfa vermarktet. Der Erfolg des Unternehmens macht einen Umzug ins Nachbardorf Tumlingen nötig. Die Mitarbeiterzahl steigt in den nächsten Jahren von zehn auf zweihundert.



Erfindung des Fischerdübels

Im Jahre 1958 erfindet der Unternehmensgründer den sogenannten S-Dübel, einen Dübel aus Nylon. Die zu dieser Zeit erhältlichen Befestigungsmöglichkeiten beschränken sich auf Holzdübel oder andere einfache Befestigungen, bestehend aus einer Schnur im Blechmantel. Die Idee zum Fischerdübel aus Kunststoff kommt dem Erfinder unter der Dusche. Am selben Tag fertigt er nachmittags in seiner Werkstatt den ersten Prototyp. Die neuartige Befestigung wird ein voller Erfolg. Im Jahre 1961 können die ersten Landesgesellschaften in Brasilien und Frankreich gegründet werden. Als weiteres Geschäftsfeld kommt im Jahre 1965 das Fischertechnik Baukastensystem hinzu, Konstruktionsspielzeug, das jedoch auch in der Industrie zur Prozesssimulation eingesetzt wird. Im Jahre 1972 verfügt das Unternehmen bereits über tausend Mitarbeiter. In den Folgejahren wird die Befestigungstechnik weiterentwickelt, 1975 das Injektionssystem FI M entwickelt. Im Jahre 1979 wird ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Tumlingen gebaut. Ein Jahr später, im Jahre 1980, übergibt der Firmengründer das Unternehmen an seinen Sohn Klaus, der noch heute Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung ist. Zu diesem Zeitpunkt verfügt das Unternehmen über 1480 Mitarbeiter und generiert einen Jahresumsatz von 160 Millionen Deutsche Mark. Es folgen weitere Innovationen auf dem Gebiet der Befestigungstechnik in den Folgejahren. Im Jahre 1993 kann das Unternehmen den Dübelhersteller Upat aus Emmendingen übernehmen. Drei Jahre später, im Jahre 1996, überschreitet der Jahresumsatz bereits 500 Millionen Deutsche Mark. Es folgt die Übernahme der Rocca Bauchemie GmbH & Co. KG im Jahre 1997. Im darauffolgenden Jahr wird die Produktion im tschechischen Ivanovice aufgenommen, im Jahre 1999 wird ein neues Werk für chemische Produkte in Denzlingen eingeweiht, im Jahre 2000 eine Entwicklung- und Produktionsstätte in den USA eröffnet. In die Fertigung von Interieurkomponenten für den Automobilbau steigt das Unternehmen im Jahre 2001 ein, ein neues Werk für diesen Geschäftsbereich wird im Jahre 2002 eröffnet. Seit 2009 fertigt der Befestigungsspezialist auch Schauben. In den Folgejahren entwickelt der Hersteller weitere innovative Befestigungsprodukte und erhält im Jahre 2015 die Auszeichnung „Fabrik des Jahres“ für alle deutschen Standorte, in der Kategorie „Hervorragendes Produktionssystem“. Der Bereich Befestigungssysteme bleibt der größte Geschäftsbereich.



Die Befestigungstechnik

Fermit Sortiment Der Hersteller bietet verschiedenste Befestigungssysteme an, vom Schwerlastanker bis zu Befestigungstechnik für den Gerüstbau. Das Unternehmen ist jedoch vor allem für seine Dübel bekannt, die heute in verschiedenen Ausführungen und für verschiedene Einsatzbereiche angeboten werden. Neben dem Klassiker sind auch weitere Typen wie der Universaldübel erhältlich. Hinzu kommen verschiedene Spezialdübel, wie zum Beispiel Gasbetondübel, die eine zuverlässige Befestigung in diesem schwierigen Werkstoff gewährleisten.

Kontakt

Hotline 0800 - 00 24 24 24
Keine telefn. Bestellannahme.

Sie erreichen uns immer
Mo - Fr von 9:00 - 18:00 Uhr

Zahlungsarten

Einfach und sicher bezahlen

Ihre Vorteile bei heima24

  • schneller Versand
  • alles ab Lager
  • über 150.000
    zufriedene Kunden
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Käuferschutz
    durch Trusted-Shops

Sicher einkaufen

Kundenbewertungen

Retourenabwicklung

Sie wollen einen Artikel zurücksenden?

Alle notwendigen
Infos finden Sie hier »

heima24 Wiki

Wie entlüfte ich eine Fußbodenheizung?

Anleitungen und weitere Tipps in unserem Wiki.

Newsletter

Bleiben Sie informiert mit unseren aktuellen Angeboten und Tipps »

Auszeichnungen

Netzsieger Top-Shop Sicher einkaufen EHI-Zertifikat
Unsere Marken
Durchschnittliche Kundenbewertung von 4.90 / 5.00 - ermittelt aus 2603 Bewertungen.
X

Rabattstaffelung



Ihr Vorteil bei der Zahlungsart Vorkasse (Banküberweisung) bei einem Bestellwert:



Der Rabatt gilt auf den gesamten Bestellwert und wird im Warenkorb automatisch abgezogen.

Bitte beachten Sie, dass wir diesen Rabatt nur bei der Zahlung per Vorkasse und NICHT bei unseren anderen Zahlungsarten (Sofortüberweisung, PayPal, Kreditkarte) gewähren können, da für uns als Händler hierbei Gebühren anfallen!